Fahr ' doch mal nach Ketsch!

5 Jahre lag man mir im Ohr: "Nach Ketsch, da musste mal hinfahren!" Ja wie denn, wenn man keinen Urlaub kriegt!?
04.07.03: Hurra, endlich Schichtfrei! Moment, erstes Juli-Wochenende, da war doch was? Ja, Treffen in Ketsch! Und ich hab frei! Ketsch ich komme!!!
Freitag, 9.00 Uhr, rauf auf die Autobahn und los. Nach 5 Stunden Fahrt weiß man schon nicht mehr wie man sitzen soll. Sind wir bald da?
18.15 Uhr Ketsch: hurra geschafft! Ob wir das Zelt noch irgendwo hinquetschen können Ja, passt! Am Abend Ausfahrt auf den Hockenheimring. Nö, muss nicht sein. Das Hinterteil meldet sich gerade aus der Betäubung wieder! Also rüber ins Festzelt was trinken, gepflegt irgend etwas essen und den Abend gemütlich ausklingen lassen.
Samstag, 9.30 Uhr früh - kann eigentlich mal jemand die Kirchturmglocken abstellen? - Frühstück (lecker) und dann zur Ausfahrt in den Odenwald oder in die Pfalz. Ach was soll's! Wir fahren extra. Wohin? Heidelberg! ja, hört sich gut an. 3 Maschinen und los. Geile Stadt, jede Menge Leute und Sehenswürdigkeiten. Noch einen Kaffee auf dem Marktplatz und dann zurück nach Ketsch. Stopp an der Ampel, grün, Gang rein - Knall, bums, rums! - was war das denn? 500 Meter weiter alljende! Nichts geht mehr! Was tun? 2 Maschinen fahren weiter zum Platz und holen Hilfe. Ja, und nun? Mitte Hauptstraße Maschine stehen lassen? Kommt nicht in Frage! Ich schiebe, 5 Minuten später - waren das jetzt 5km oder 500m? - eine Einfahrt. Motorrad auf den Hauptständer und warten. Autos halten an und die Fahrer fragen, ob sie helfen können. Motorradfahrer fahren fröhlich winkend weiter, toll!
Nach einer Stunde naht Hilfe in Form eines weißen Transporters. Da das Motorrad rein? Nie! Doch! Scheibe ab und rauf die Mühle. Passt! Ab auf den Platz. Maschine runter, wir schauen mal was es ist. Aha, der Endantrieb könnte es sein. Hinterrad raus, das Mitnehmerritzel ist rund, wie jetzt? Das war's? Motorrad kaputt?! Mit der Bahn nach Hause???
"Mach' dir keinen Kopf Alter! Das kriegen wir wieder hin!" Nach 4 Stunden Koffer ran, starten, Testrunde, alles läuft! Super!!! Also waschen und rüber ins Festzelt und abfeiern:
Am Sonntag Heimreise. Das Motorrad hält und bringt mich bis nach Hause. Ich lade das Gepäck ab und denke: da war doch noch was? Ach ja! die anderen hatten recht:
Fahr doch mal nach Ketsch!

PS: VIELEN, VIELEN DANK noch mal HARDY!!!!

Brösel