Treffen Jessern 2005 Teil 1

In diesem Jahr habe ich 2 Berichte zu unserem Treffen erhalten, da ich mich nicht für einen entscheiden kann werde ich beide vorstellen. Die Bilder wurden freundlicherweise von Hasi und von Uwe Rätz zur Verfügung gestellt

Atze

Wieder ein Jahr vorbei

Wieder ein Jahr vorbei. Vom 10.06. - 12.06.05 fand unser 6. Treffen statt. Am Donnerstag gegen 12 Uhr schlagen die ersten auf dem Platz auf. Liegestuhl aufstellen, fertig!
Da war doch noch etwas, ach ja, den Platz für unser Treffen vorbereiten, also Liegestuhl weg und los. Festzelt aufgebaut, Einschreibung einräumen, Bierfässer durch die Gegend rollen u.s.w.  .Nach dem Aufbau warteten schon andere Aufgaben auf uns: Bier testen und Fleischkontrolle. Weil alle Testpersonen nach dem Toilettengang vergaßen wo sie ihr Bier zu stehen hatten, brachen wir um 2.45 Uhr den Test ab.
KAFFEE!!! Ich brauche brauche Kaffee, also Frühstück war gut und nach der 3 Tasse schwankten auch die Tische und Stühle nicht mehr.
Um 10.30 Uhr sind wir dann los, Bikerhochzeit, der Udo und die Silke, wer hätte das gedacht. Wer nicht dabei war, ihr hättet die Braut sehen sollen, "lecker, lecker". Udo sah aus wie immer, Bier in der der Hand und grinsend (Ha Ha).
Udo vorneweg und 23 Wings gaben Geleitschutz, so ging es nach Peitz in die Festung zur Trauung und von dort zurück nach Jessern. Dort mussten beide beide ihr handwerkliches Geschick beweisen beim zersägen eines Motorradrahmens. Erst als das geschafft war gab es die Geschenke.
Dann folgte eine Kontrolle ob die anderen Bierfässer geschmacklich mit den getesteten übereinstimmten. Test erfolgreich bestanden!
Nach und nach trudelten auch immer mehr Winger ein (z.B. dei Funrider Norddeutschland, die GWF - Oberfranken, die Münchner Goldwinger e.V. und andere)
Am Abend dann Live Musik mit " 2 Generationen" und der "Diskothek Phonomenal", so ging der Abend dem Ende entgegen.
Große Ausfahrt am Samstag, 47 Maschinen gingen auf die Piste. Erstes Ziel "Tropical Island". Kurz anhalten und weiter. Denkste! 3 Euro für 20 Minuten Rundgang, fast alle nutzten die Chance sich aufzuwärmen und den Urwald unter dem Zeltdach zu bestaunen.
Danach ging es zum "Kart Center Spreewaldring nach Waldow"
Einige wenige nutzten die Chance zum heizen auf der Bahn, sehr zur Belustigung der an der Bahn stehenden Winger. Man kann mit einem Go Kart auch schnell fahren (nicht war Günter)
Als das Geld von Brösel alle war, ging es zurück zum Platz, wo schon Kuchen und Kaffee warteten.
Den Samstagabend eröffnete die "Diskothek Phonomenal", bis gegen 20.30 Uhr die Pokalverleihung begann, die durch eine Showeinlage der "Wild Mustang" untermalt wurde ( war echt geil Leute).
Den Wanderpokal nahmen die "Funrider Norddeutschland" mit nach Hause ( 11 Maschinen).
Dann kam ER!! Nach 2 Jahren war er wieder da, unser UDO (du bist der größte), sogar mit Zugabe!!
Der Abend endete gemütlich bei Lagerfeuer und mit einer Bombenstimmung!

Brösel

P.S. Vielen Dank für euer kommen und denkt daran, wie schnell ein Jahr vorbei ist.
Alle die nicht da waren selbst schuld!