Ein Saisonauftakt mit Hindernissen

Zahlreich wie immer trafen sich am 22. April die Motorradfreunde zur Anbikertour bei Günter auf dem Hof.

Das Wetter war auf unserer Seite, der Regen machte einen Bogen um uns. Für dieses Mal wurde eine wirklich große Tour vorbereitet - es ging nach Rüdersdorf ins Zementwerk. Die Fahrtroute war wie immer optimal, an dieser Stelle ein Dankeschön an das Vorbereitungsteam.
Beim ersten Tankstopp merkten wir dann, die wichtigste Person fehlte.
Lieber Harald, sei uns nicht böse. Uns juckte es in den Füßen, wir wollten endlich die Saison eröffnen - also fuhren wir los. Dabei haben wir gar nicht bemerkt, dass du noch auf dem Hof warst und fürsorglich wie du bist, für uns alle das Mittagessen bestellt hast.
In Rüdersdorf angekommen, konnte wer wollte, in einem Jeep in den Tagebau einfahren und sich viel Wissenswertes über den Kalkabbau erklären lassen.
Aber auch zu Fuß konnte man sich gut informieren.
Wir bedanken uns bei dem Team der Gaststätte für die gute Versorgung. Auch wenn es plötzlich ganz anders als geplant lief, behielten sie die Ruhe und Essen war für alle da.
Nach einem Gruppenfoto mit Hexe fuhren wir dann wieder Richtung Heimat mit Zielort Bagenz, wo dann ein gelungener Tag seinen gemütlichen Ausklang fand.
Vielen Dank den Organisatoren!!

Noch ein Hinweis - nicht vergessen der nächste Stammtisch findet in Spremberg statt - am 6. Mai.

Elke

P.S. Die Bilder wurden freundlicher Weise von Gerald und Uwe zur Verfügung gestellt.